Vanausbau alias Vanconversion – Liste aller verbauten Teile

Wigwam, so haben wir unseren Van getauft, ist fertig und wir sind mittlerweile seit 3 Monaten auf Europareise (Stand Anfang 2020). Im Ausbau stecken viel Schweiß und harte Arbeit. Alles beginnt mit der Recherche, wie baut man einen Bus um und was brauche ich alles dazu. Zum „Wie?“ gibt es zahlreiche tolle Youtube-Videos. Hier können wir gerne Empfehlungen geben. Das „Was einbauen?“ und „Was kostet das?“ sind die Fragen, die sich als nächstes stellen. Und genau hier benötigt man fast genauso viel Zeit, wie zum anschließenden Ausbau, allerdings gibt es nicht so viele übersichtlichen Infos.

 

Hier unsere Liste mit konkreten Teilen, was wir alles im Bus verbaut haben.

Du findest folgende Kategorien: Fenster, Isolation, Elektronik (Solar, 12 V, 220 V), Holzofen, Standheizung, Küche (Kochen, Spülen, Kühlen), Fahrrad, Bad (Dusche, Toilette), Licht, Möbel, Internet, Gadgets und Werkzeug (Kleber etc. und Tools).

Suchst du noch einen Van? -> Auswahl und Suche des Camper Basisfahrzeugs

Was ist es bei uns geworden? -> Unser Van Wigwam hat uns gefunden

Wie sieht unser fertiger Traumcamper aus? -> Tour durch unseren selbst-ausgebauten Fiat Ducato L4H2

 

Fenster Provisionslinks



 

Isolation Provisionslinks





 




 

Elektronik – SOLAR – Panele, Solarregler/MPPT, Befestigung, Batterie, etc. Provisionslinks





 





 

Elektronik – 12V BAUTEILE – Kabel, Sicherungen, USB, Steckdose Provisionslinks





 





 





 

Elektronik – 220V BAUTEILE – Spannungswandler, Kabel, etc. Provisionslinks





 

Heizung & Ofen – STANDHEIZUNG, HOLZOFEN, Axt, Säge, Einbauteile Provisionslinks





 





 





 


-> Holzofen im Wohnmobil: Einbau, Betrieb und Umgang mit neidischen Camperfreunden

 

Küche – KOCHEN – Kocher, Gasanschluss, Gaskasten Provisionslinks





 





– > Gaskasten im selbstgebauten WoMo / Campervan – unsere Lösung und Empfehlungen

 

Küche – Aufbewahren & Spülen Provisionslinks





 





 

Fahrrad – FAHRRADTRÄGER & Co. Provisionslinks





 

Bad – DUSCHE – Dusche, Kanister, Wasserbecken Provisionslinks




 

Bad – TOILETTE Provisionslinks




 

Licht – LICHT – Lampen und Leuchten Provisionslinks



 

Möbel – MÖBEL – Tisch, Schrank, Bett, Verkleidung Provisionslinks




 

Internet – INTERNET – LTE Router, Antenne Provisionslinks





– >  Mobil surfen und arbeiten: Internet im Wohnmobil

 

Gadgets – GADGETS Provisionslinks




 

Werkzeug – KLEBER, DICHTMASSE, LACK, VERSIEGLUNG, REINIGUNG Provisionslinks





 





 

Werkzeug – WERKZEUG – Tools uns Co. Provisionslinks





 





 





 





 





 




 

HOLZ & METALL, Schrauben, Wellrohr

Sämtliches Baumaterial, sprich Holz, Latten, Winkel, Metall, Schrauben, Muttern, Unterlegscheiben, Wellrohr, 2 mm, 3 mm, 4 mm und 5 mm Metallbohrer und und und haben wir alles bei Hornbach gekauft. Bei konkreten Fragen, einfach fragen 😉

SUMMA SUMARUM – was hat der Ausbau nun gekostet?

Wenn man wirklich alles reinrechnet, was wir an Material im Internet bestellt und im Baumarkt gekauft haben, so hat der Ausbau ziemlich genau 7.500 Euro gekostet. Darin sind nicht enthalten die Kosten für die Wohnmobil-Zulassung, TÜV etc.

 

Hinweis zu Provisionslinks: Dieser Beitrag enthält Provisionslinks auch Affiliate-Links genannt. Als Amazon-Partner verdient AdvenShare.de an qualifizierten Verkäufen. Für Dich fallen keine zusätzlichen Kosten an.

Unterstütze uns mit einem Kommentar und folge unserem AdvenShare!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.