Wirklich tolle und abwechslungsreiche Trekkingtour mit Zelt und allem, was man für 13 Tage braucht auf dem mittleren Abschnitt des südlichen Kungsleden. Von Wäldern über Seen und Flüsse bis zu Bergen und Felslandschaften war alles dabei, auch die für den Herbst typischen farbenprächtigen Blaubeerfelder. Begleitet von Rentierherden und der endlosen Weite, vergisst man den schweren Rucksack und kann kann die Seele baumeln lassen. Bekanntschaften mit Zeitgenossen unterschiedlichster Charaktere sowie zwei Chaoten holten uns ab und zu in den Wahnsinn der Gesellschaft zurück.

Die nächste Tour ist bereits für den Sommer 2017 geplant. Diesmal soll es weiter nördlich in die atemberaubende Landschaft des Padjelanta Nationalparks gehen.

Tourdaten

Route (↑↓2100 hm, 98 km, 13 d):
Tänndalen – Dalstenshan – Bustvalem – Rogen – Hävlingen – Slagusjön – Jakobshöjden – Storvätteshgna – Foskbäcken – Grövelsjön

Datum
21. September 2016

Charakter
T2 / T3 – Gute Ausdauer und Kraft für einen Rucksack von rund 20 kg müssen vorhanden sein. Gerade die großen Felsblöcke verlangen eine gute Portion Selbstironie und Leidensfähigkeit. Prinzipiell ist die Tour auch als Hüttentour machbar.

Tourenbeschreibung

 

schweben-4

 

 

schweben-5

 

 

schweben-6

 

 

schweben-7

 

 

schweben-8

 

 

schweben-9

 

 

schweben-10

 

 

schweben-11

 

 

schweben-12

 

 

schweben-14

 

 

schweben-17

 

 

schweben-18

 

 

schweben-19

 

 

schweben-20

 

 

schweben-22

 

 

schweben-24

 

 

schweben-26

 

 

schweben-27

 

 

schweben-28

 

 

schweben-29

 

 

schweben-31

 

 

schweben-32

 

 

schweben-33

 

 

schweben-35

 

 

schweben-36

 

 

schweben-37

 

 

schweben-38

 

 

schweben-39

 

 

schweben-40

 

 

schweben-41

 

 

schweben-42

 

 

schweben-43

 

 

schweben-46

 

 

schweben-47

 

 

schweben-48

 

 

schweben-49

 

 

schweben-50

 

 

schweben-52

 

 

schweben-53

 

 

schweben-54

 

 

schweben-55

 

 

schweben-56

 

 

schweben-59

 

 

schweben-60

 

 

schweben-61

 

 

schweben-63

 

 

schweben-64

 

 

schweben-65

 

 

schweben-68

 

 

schweben-69

 

 

schweben-70

 

 

schweben-71

 

 

schweben-72

 

 

schweben-73

 

 

schweben-74

 

 

schweben-76

 

 

schweben-79

 

 

schweben-80

 

 

schweben-81

 

 

schweben-82

 

 

schweben-84

 

 

schweben-86

 

 

schweben-88

 

 

schweben-89

 

 

schweben-90

 

 

schweben-94

 

 

schweben-95

 

 

schweben-96

 

 

schweben-97

 

 

schweben-98

 

 

schweben-100

 

 

schweben-101

 

 

schweben-102

 

 

schweben-103

 

 

schweben-104

 

 

schweben-105

 

 

schweben-106

 

 

schweben-107

 

 

schweben-108

 

 

schweben-109

 

 

schweben-110

 

 

schweben-111

 

 

schweben-112

 

 

schweben-113

 

 

schweben-114

 

 

schweben-115

 

 

schweben-116

 

 

schweben-117

 

 

schweben-118

 

 

schweben-120

 

 

schweben-121

 

 

schweben-123

 

 

schweben-124

 

 

schweben-125

 

 

schweben-126

 

 

schweben-127

 

 

schweben-128

 

 

schweben-129

 

 

schweben-131

 

 

schweben-132

 

 

schweben-133

 

 

schweben-134

 

 

schweben-135

 

 

schweben-136

 

 

schweben-138

 

 

schweben-139

 

 

schweben-140

 

 

schweben-141

 

 

schweben-146

 

 

schweben-148

 

 

schweben-149

 

 

schweben-150

 

 

schweben-151

 

 

schweben-152

 

 

schweben-153

 

 

schweben-154

 

 

schweben-155

 

 

schweben-156

 

 

schweben-157

 

 

schweben-158

 

 

schweben-159

 

 

schweben-160

 

 

schweben-161

 

 

schweben-162

 

 

schweben-164

 

 

schweben-166

 

 

schweben-168

 

 

schweben-169

 

 

schweben-171

 

 

schweben-173

 

 

schweben-174

 

 

schweben-175

 

 

schweben-176

 

 

schweben-177

 

 

schweben-178

 

 

schweben-182

 

 

schweben-183

 

 

This adventure was shared by Joe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.