Auftakt Schweden-Vorbereitung

Wir haben kurzfristig beschlossen, dass es in zwei Monaten, also Anfang Juli, wieder nach Schweden geht. Diesmal haben wir den Padjelantaleden westlich vom Sarek für unser diesjähriges Trekking-Abenteuer ausgesucht.

20170430 - Scheuelberg beim Rosenstein

Da wieder Zelt, Schlafsäcke, das Essen für 14 Tage und vieles mehr mit muss, ist für uns „Schreibtischtäter“ etwas Training nicht verkehrt. In Schweden werden die Rucksäcke ca. 15 kg und 25 kg wiegen. Also packten wir die Rucksäcke mit Wasserflaschen und Gewichten voll und machten uns auf den Weg auf und um den Scheuelberg. Sonne-tanken, Bewegung und frische Luft machen Spaß aber bekanntlich auch müde und hungrig. Mit platten Füßen, die sich schleunigst an das Gewicht gewöhnen müssen, planen wir gleiche die nächte Vorbereitungstour.

 
Shared by Nina & Joe .

Weitere Advenshares sind garantiert

Da wir aus Zeitmangel mit dem Teilen unserer Abenteuer inkl. der Fotos und Daten zur Route nicht hinterherkommen, werden wir künftig vorerst nur noch eine kurze Zusammenfassung, die Daten zur Route und Fotos der Touren einstellen. Um auch weiterhin für eine Vielzahl an Inspirationen und Abenteuern anbieten zu können, mussten wir uns leider zu diesem drastischen Schritt entscheiden.

Für Fragen und Tipps zu unseren Aktivitäten stehen wir aber weiterhin zur Verfügung.

Shared by Nina & Joe .

Endlich Winter!

Mit viel Anstrengung und einem Hauch von Untergangsstimmung hatte es der Winter gestern endlich geschafft; in nur einem Tag wurde die Ostalb mit fünf bis zehn Zentimeter Schnee überzogen. Die unberührte und friedlich anmutende Landschaft zog Nina und mich nach draußen.

20160116 - Rodstein

Nach kurzer Zeit verließen wir die geräumten Wege zur kleinen Runde zum Rodstein. Hier lag auch noch viel mehr Schnee, als im Kochertal und die knapp sechs Kilometer wurden zu einer anstrengenden Angelegenheit. Allerdings nur, weil ich mir noch meinen Trekkingrucksack vollgepackt hatte – ein bisschen Training ist immer gut. Für Nina war es die zweite Chance ihre gewonnenen Winterschuhe ausgiebig zu testen. Dass die Schuhe wie angegossen sitzen ist schon ein Wunder, aber sie halten auch Ninas Füße warm und trocken: Test bestanden!
Die Aussicht auf das verschneite Oberkochen rechtfertigt die Mühe. Ich könnte jeden Tag auf dem Rodstein stehen und die Blicke schweifen lassen. Der Winter kann gerne bleiben!

 
Shared by Joe.

Yaaay – gewonnen!

Hallo alle zusammen,

ich dachte, wir würden mit einem Blog anfangen, wenn wir unsere Weltreise oder Europareise planen und alle daran teilhaben lassen möchten. Aber letzte Woche ist mir etwas passiert. Etwas, das ich als ein kleines Weihnachtswunder bezeichnen würde.
Üblicherweise mache ich bei Gewinnspielen nicht mit, weil ich sowieso nie gewinne. Außerdem werden die Kontaktdaten meist weitergegeben, um dann ständig irgendwelche Werbemails und sonstige Spams zu verschicken.
Beim Advent-Gewinnspiel der Outdoor-Zeitschrift „trekking-Magazin“ habe ich aber mitgemacht. Und siehe da, ich habe am dritten Tag gewonnen. Erst konnte ich nicht fassen, dass ich als Gewinner gezogen wurde. Beinahe hätte ich die Mail erst gar nicht geöffnet. Aber tatsächlich gewann ich ein Paar Wanderschuhe für den Winter. Yaaay


Wie ein kleines Kind habe ich mich gefreut und meinen Mann damit aufgezogen, weil er auch beim Gewinnspiel mitmachte, aber bis dahin nichts gewonnen hatte. Ein schönes Gefühl etwas zu gewinnen.
Aber seien wir mal ehrlich, Schuhe gewinnen? Hätte ich nicht ein Zelt oder eine Stirnlampe gewinnen können? Es ist schwierig genug passende Schuhe zu finden, wenn ich mir den ganzen Tag Zeit nehme und alle möglichen Modelle und Größen anprobiere. Und verkaufen kann man Schuhe auch nicht so gut wie Sachen, bei denen es nicht auf die Passform ankommt. Immerhin gewonnen.
Zwei Tage danach kamen die Schuhe auch schon an. Ohne große Hoffnung habe ich sie angezogen. TADAAAA Die Wanderschuhe sind wie für mich gemacht. Die Größe, die Passform, einfach alles passte richtig gut und sie waren so bequem. Gleich am Tag drauf gingen wir wandern, um die Schuhe zu testen – eine super Tour. Ich kann es immer noch nicht fassen.
Ich bin nun Besitzerin neuer, bequemer Winter-Wanderschuhe, die auch noch farblich perfekt mit meinen restlichen Sachen harmonieren.
Seht selbst. 😀

Shared by Nina.